Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
10.10.2018 Thorsten Küfner

Gazprom: Der Gasexport steigt – die Aktie auch

-%
DAX

Die Aktie des russischen Rohstoffriesen Gazprom präsentiert sich weiterhin in beeindruckend starker Verfassung. Einer der Gründe für die Rallye ist natürlich der anhaltend hohe Ölpreis, der dem Konzern in vielerlei Hinsicht in die Karten spielt. Zudem verkündete Gazprom in dieser Woche eine weitere Erfolgsmeldung.

Demnach steigerte der weltgrößte Erdgasproduzent den Export nach Deutschland in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres kräftig. Mit den bis Ende September gelieferten 42,7 Milliarden Kubikmetern verbuchte Gazprom in seinem wichtigsten Absatzmarkt einen Anstieg von 12,3 Prozent.

Foto: Börsenmedien AG

Die Marktmacht von Gazprom wächst stetig und dürfte durch strategisch sinnvolle Pipelines – allen voran die nach China – in den kommenden Jahren weiter wachsen können. Die extrem günstig bewertete Aktie bleibt für mutige (!) Anleger unverändert attraktiv. Der Stopp sollte bei 3,50 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0