Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Börsenmedien AG
26.02.2019 Thorsten Küfner

Gazprom: Damit hatte keiner gerechnet

-%
Gazprom

Beim Aktienkurs des russischen Erdgasriesen Gazprom hat sich an den vergangenen Handelstagen nur sehr wenig geändert. Dafür gab es innerhalb des halbstaatlichen Konzerns tiefgreifende und vor allem auch überraschende Veränderungen, mit denen im Vorfeld eigentlich kaum ein Marktteilnehmer gerechnet hatte …

So wurden mit Alexander Medwedew und Waleri Golubjow die beiden wichtigsten Stellvertreter von Unternehmenschef Alexej Miller gefeuert. Darüber hinaus verliert auch der bisher für die Gasförderung zuständige Hauptabteilungsleiter Wsewolod Tscherepanow seinen Posten, darf aber immerhin auf anderer Position im Unternehmen verbleiben.

Über die Hintergründe dieser überraschenden Entscheidungen wird aktuell noch wild spekuliert. Die Nachfolger für die drei Manager wurden bisher noch nicht bekannt gegeben.

Foto: Börsenmedien AG

Die Gazprom-Aktie reagierte auf die überraschende Meldung kaum. Sie belegt aber einmal mehr, warum viele internationale Investoren den eher undurchsichtig geführten Konzern meiden. Die mit einem KGV von 3 und einem KBV von 0,3 sehr günstig bewerteten Anteile des Gasriesen bleiben daher nach wie vor ausnahmslos für mutige Anleger geeignet (Stopp: 3,50 Euro).

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7