DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Börsenmedien AG
17.04.2019 Thorsten Küfner

Gazprom: Ausbruch geglückt – jetzt einsteigen?

-%
Gazprom

Seit mehreren Monaten schienen die Anteile des weltgrößten Gasproduzenten und Inhabers der mit Abstand größten Gasreserven in einem Abwärtstrend gefangen zu sein. Zuletzt kam allerdings wieder Schwung in die Aktie. Und nun glückte auch der Ausbruch über einen hartnäckigen Widerstandsbereich. Was ist jetzt zu tun?

Nachdem der Akte nun im dritten Anlauf der Sprung über den Widerstandsbereich bei 5,05 Dollar geglückt ist, dürfte der Kurs nun das bisherige 52-Wochen-Hoch bei 5,32 Dollar ins Visier nehmen.

Direkt darüber liegt bei 5,38 Dollar allerdings bereits die nächste ernstzunehmende Hürde. Sollte aber auch diese übersprungen werden, wäre anschließend der Weg nach oben sogar frei bis 6,28 Dollar.

Foto: Börsenmedien AG

Der heutige Ausbruch macht natürlich Mut. Angesichts der beiden nächsten Widerstände, die nun bald warten, besteht für Anleger allerdings auch noch keine Eile für einen Einstieg. Ohnehin bleiben die Gazprom-Titel aufgrund der politischen Risiken nach wie vor nur für mutige Anleger geeignet (Stopp: 3,50 Euro).

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7