10 Top-Aktien: Kaufen. Halten. Reich werden.
Foto: Börsenmedien AG
14.06.2019 Thorsten Küfner

Gazprom 2.0? Diese Aktie glänzt mit 14 Prozent Dividendenrendite und frischem Kaufsignal

-%
Gazprom

Die russische Börse zeigt den westlichen Märkten im laufenden Jahr weiterhin die Rücklichter – und das sogar ohne größeren Rückenwind durch den Ölpreis. Dennoch gibt es dort noch zahlreiche Schnäppchen. Etwa eine Aktie, die nun ein starkes Kaufsignal generiert hat und eine Dividendenrendite von 14 Prozent bietet.

So gelang diesem russischen Blue Chip heute der Sprung auf ein neues 8-Jahres-Hoch. Mit einem KGV von 8 ist der Konzern, der zudem über eine solide Bilanz verfügt, immer noch günstig bewertet.

Foto: Börsenmedien AG

Nächste Stichtag am Montag!
Anleger, die noch in den Genuss der nächsten Quartalsdividende kommen wollen (oder eben von einem möglichen Kurssprung nach dem Ausbruch), müssten sich beeilen. Denn der nächste Ex-Tag ist bereits am Montag, den 17. Juni.

Um welche Aktie es sich handelt, erfahren Sie exklusiv im neuen Aktienport des AKTIONÄR auf Seite 5.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7