Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Börsenmedien AG
05.07.2016 Werner Sperber

Financial Fortune: Twitter wird, wenn, für mehr als 26 Dollar verkauft

-%
Twitter

Die Sachkenner von Financial Fortune erinnern noch einmal daran: Twitter gilt als ganz heißer Übernahmekandidat. Als mögliche Käufer werden immer wieder Apple, Facebook, Alphabet (Google) oder Microsoft genannt. Zuletzt wurden auch Amazon oder Oracle ins Spiel gebracht. Sie alle könnten sich mit einer Übernahme von Twitter den Zugriff auf 310 Millionen Nutzer sichern, die mindestens einmal pro Monat im Netzwerk sind. Von Facebook und einigen chinesischen Netzwerken einmal abgesehen verfügt Twitter damit über die größte Nutzerbasis weltweit.

Die Sachkenner von Financial Fortune schätzen, ein Übernahmeangebot für weniger als den Preis beim Börsengang von 26 Dollar dürfte kaum erfolgreich sein. Einige Analysten gaben Kursziel bis 32 Dollar an. Risikobereite Anleger sollten also eine kleine Position kaufen.

Buchtipp: No Filter

Die preisgekrönte Reporterin Sarah Frier enthüllt in ihrem Blick hinter die Kulissen, wie Instagram zu einer der kulturell prägendsten Apps des Jahrzehnts wurde. Gegründet im Jahr 2010, zog Instagram zunächst vor allem Kunsthandwerker an, bevor die Plattform den Durchbruch in den Massenmarkt schaffte und eine heute milliardenschwere Industrie schuf – die Influencer. 18 Monate nach dem Start trafen die Gründer die Entscheidung, das Unternehmen an Facebook zu verkaufen. Für die meisten Unternehmen wäre das das Ende der Geschichte, aber für Instagram war es erst der Anfang. Sarah Frier erzählt die fesselnde Geschichte, wie Instagram nicht nur eine neue Branche geschaffen, sondern auch unser Leben verändert hat – und sie tut dies virtuos auf Basis eines in diesem Maße noch nie gewährten Zugangs zu den verschiedenen Protagonisten.

Autoren: Frier, Sarah
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-696-7