Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
22.10.2015 Jonas Groß

Facebook mit neuem Multi-Milliarden-Geschäft – Aktie auf Allzeithoch

-%
DAX

Die Facebook-Aktie nimmt Fahrt auf. Nachdem der Kurs Ende September um über zehn Prozent absackte, legte der Titel wieder deutlich zu. Grund für die Kursgewinne waren vor allem zahlreiche bullishe Analystenkommentare und Facebooks angekündigte Umstellungen im Videoportal. Letzte Woche wurde bekannt, dass man ab sofort eine neue Videorubrik testen werde, um so die Features rund um die Videos zu optimieren.

 

Jefferies hebt Kursziel

Auch Jefferies-Analyst Brian Pitz ist positiv für die Facebook-Aktie gestimmt. Der Experte hat das Kursziel für Facebook von 120 auf 130 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Seine Zuversicht mit Blick auf wesentliche Wachstumstreiber, etwa durch Werbung über den Bilderdienst Instagram und über Video steige, schrieb der Analyst. Der Bereich Werbung über Video etwa dürfte für Facebook in den nächsten zwei Jahren ein Multi-Milliarden-Dollargeschäft werden. Täglich werden mehrere Milliarden Videos auf Facebook angesehen – Tendenz steigend.

Auf Allzeithoch

Durch den Kursanstieg der letzten Wochen konnten zahlreiche kleinere Widerstände überwunden werden. Am Dienstag wurde bei 99,60 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht. Auch fundamental läuft es sehr gut. Beteiligungen wie Whatsapp oder Instagram boomen. Analysten rechnen damit, dass die Umsätze im dritten Quartal um 37 Prozent und die Gewinne um 20 Prozent wachsen werden. Sollten sich die Prognosen bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen am 4. November als richtig erweisen, dürfte es weiter nach oben gehen. Die Facebook-Aktie bleibt eine Kaufempfehlung des AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2