08.04.2020 Andreas Deutsch

Experte macht Mut: Diese Krise ist temporär

-%
DAX

Corona hält die Welt in Atem. Viele Anleger sind komplett verunsichert und machen sich große Sorgen um die Unternehmen. Nun verbreitet J.P. Morgan Asset Management Optimismus. J.P. Morgan-Experte Tilmann Gallers Ratschlag: nach Asien schauen. „China und Südkorea liefern Anschauungsmaterial zum Weg aus der Krise.“

Neben rigorosen Maßnahmen zur Einschränkung sozialer Kontakte hätten in China und Südkorea ausgeprägte Tests zur Eindämmung der Epidemie beigetragen. „Die Lockerung der Quarantänemaßnahmen und die Normalisierung der Wirtschaft haben in diesen Ländern wieder begonnen, unterstützt durch weitere Konjunkturpakete", sagt Galler.

Der Marktexperte weiter: „Das sollte uns bei der aktuell schlechten Nachrichtenlage vor Augen führen, dass die Corona-Krise eine temporäre Krise ist.“

Galler erwartet, dass die Unternehmensgewinne 2020 zwar zwischen 20 und 30 Prozent fallen werden. „Doch für die Bewertung von Unternehmen spielt es eine viel größere Rolle, was in den Jahren danach passieren wird. „Und hier sollte man sich den Optimismus nicht nehmen lassen, dass sich nach dem Überwinden der Krise die Ertragslage wieder deutlich verbessern wird.“

Nach dem Crash seien Unternehmen mittlerweile günstig bewertet. „Zyklische Märkte wie der DAX oder auch Schwellenländer-Aktien haben inzwischen ein Kurs-Buchwert-Verhältnis auf dem Niveau vergangener Krisen.“ Der DAX kommt aktuell auf ein KBV von 1,2. In der Finanzkrise wurde der deutsche Leitindex mit dem 1,3-fachen Buchwert bewertet.

J.P. Morgan Asset Management

„Der Mut, in solchen schwierigen Zeiten Positionen zu halten oder gar aufzubauen, wurde nach den Erfahrungen der letzten drei Jahrzehnte auf mittel- bis langfristige Sicht mit überdurchschnittlichen Erträgen belohnt“, meint Galler. „Den Pessimisten mögen die aktuellen Schlagzeilen gehören – den Optimisten gehört jedoch die Zukunft.“

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0