Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
15.10.2020 Thorsten Küfner

Evonik überrascht positiv - neue Prognose

-%
Evonik Industries

Der Spezialchemiekonzern Evonik erholt sich weiter vom Einbruch in der Corona-Krise. Im dritten Quartal sei auf Basis vorläufiger Zahlen ein bereinigter Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 519 Millionen Euro erzielt worden und damit deutlich mehr als von Analysten im Durchschnitt erwartet. Damit lag das operative Ergebnis zwar mehr als vier Prozent unter dem Vorjahreswert, doch war der Rückgang deutlich geringer als noch im zweiten Quartal. Der Umsatz fiel im dritten Jahresviertel um fast zehn Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Das war knapp das Niveau, das Analysten erwartet hatten. 

Beim bislang wegen der Konjunkturunsicherheiten recht breit gefassten Jahresgewinnausblick wird Evonik nun etwas präziser. Das bereinigte Ebitda soll 2020 zwischen 1,8 und 2,0 Milliarden Euro liegen, nach 2,15 Milliarden im Vorjahr. Der Umsatzausblick bleibt bei 11,5 bis 13 Milliarden Euro. Die Aktien verringerten die Kursverluste auf die Nachrichten hin ein wenig. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Evonik Industries (WKN: EVNK01)

DER AKTIONÄR ist für die günstig bewertete Evonik-Aktie nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Wer bei der Dividendenperle (aktuelle Rendite: 5,1 Prozent) bereits investiert ist, kann dabeibleiben. Der Stopp sollte bei 19,00 Euro belassen werden.

Mit Material von dpa-AFX