Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
24.09.2020 Thorsten Küfner

Dividendenperle Evonik: Goldman Sachs würde kaufen

-%
Evonik Industries

Im Zuge der jüngsten Korrektur an den Märkten ging es auch mit der Dividendenperle Evonik bergab. Nach Ansicht der Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs ist dies nun eine sehr gute Gelegenheit, beim Spezialchemiekonzern einzusteigen. 

So hat deren Analystin Georgina Iwamoto ihr Anlagevotum für die Evonik-Papiere nach einer Investorenveranstaltung mit "Buy" bestätigt. Den fairen Wert beziffert sie unverändert auf 28,00 Euro, was 25 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Iwamoto betonte, der Vorstand des Konzerns habe sich vorsichtig optimistisch für eine Erholung des Geschäfts im zweiten Halbjahr geäußert.

Evonik Industries (WKN: EVNK01)

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die günstig bewertete Evonik-Aktie zuversichtlich gestimmt. Da sich das Chartbild durch den jüngsten Kursrutsch jedoch wieder deutlich eingetrübt hat, besteht für Anleger aktuell keine Eile zum Einstieg. Wer bei der Dividendenperle (aktuelle Rendite: 5,1 Prozent) bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 19,00 Euro.