Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
22.04.2015 Michael Schröder

Es geht los: Windeln.de gibt weitere Eckdaten zum geplanten IPO bekannt

-%
DAX

Der Online-Händler Windeln.de treibt seinen Börsengang voran. Die Preisspanne für die insgesamt bis zu 11,4 Millionen Aktien wurde auf 16,50 Euro bis 20,50 Euro je Aktie festgelegt. Als erster Handelstag im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Börse ist der 8. Mai geplant.

Windeln.de ist eigenen Angaben zufolge einer der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Händler für Baby- und Kleinkinderprodukte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und hat darüber hinaus ein erfolgreiches e-Commerce-Geschäft mit Babyprodukten (vornehmlich Babynahrung) für Kunden in China aufgebaut.

Das Angebot startet am 23. April und endet voraussichtlich am 6. Mai 2015. Der endgültige Angebotspreis wird im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens ermittelt. 5,4 Millionen der auszugebenden Aktien stammen aus einer Kapitalerhöhung und 4,5 Millionen von den bisherigen Gesellschaftern, auf weitere 1,5 Millionen beläuft sich die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe). Werden alle Aktien platziert und der Greenshoe voll ausgeübt wären rund 42 Prozent des Aktienkapitals an der Börse. Das Angebotsvolumen beläuft sich zum Mittelwert der Preisspanne auf 211 Millionen Euro mit und auf 183,5 Millionen Euro ohne Greenshoe.

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass Merrill Lynch, Deutsche Bank und Goldman Sachs den Börsengang begleiten. Berenberg und die Commerzbank sind ebenfalls dabei. Eine Einschätzung wird DER AKTIONÄR in Kürze geben.


(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0