+++ Bei diesen Top-Playern geht noch mehr! +++
Foto: Börsenmedien AG
11.02.2014 Thorsten Küfner

E.on: UBS rät zum Ausstieg

-%
DAX

Eine weitere Hiobsbotschaft für E.on-Aktionäre. Die Experten der Schweizer Großbank UBS halten offenbar immer noch nichts von der Aktie des Düsseldorfer Energieriesen. So wurde im Rahmen der jüngsten Branchenstudie des Bankhauses der DAX-Titel erneut mit "Sell" eingestuft – mit reichlich Luft nach unten.

Denn Analyst Stephen Hunt sieht den fairen Wert der Aktie lediglich bei 11,00 Euro. Die Kritik der britischen Regierung an Versorgern mit hohen Margen im Gasgeschäft und marktbeherrschenden Stellungen wie etwa Centrica ziehe nun eine Überprüfung des Wettbewerbs in Großbritannien nach sich, könnte aber auch andere Versorger außerhalb des Vereinigten Königreichs bedrohen. Centrica sei zwar am stärksten vom britischen Privatkundengeschäft abhängig, aber auch bei Eon und RWE trage es zum Gewinn bei. Die Bedrohung werde unterschätzt.

Foto: Börsenmedien AG

Probleme bereits eingepreist

E.on hat in der Tat zahlreiche Probleme. Diese sollten aber angesichts einer Börsenbewertung des stets profitablen Unternehmens knapp 30 Prozent unter dem Buchwert mehr als eingepreist sein. Zudem lockt das Papier mit einer stattlichen Dividendenrendite von 4,5 Prozent. Das Kursziel lautet nach wie vor 17,00 Euro, der Stopp sollte bei 11,50 Euro belassen werden.

Mit Material von dpa-AFX.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
E.on - €

Buchtipp: Der Inflationsschutzratgeber

„Inflation“ ist das Wort der Stunde und das Schreckgespenst für deutsche Sparer. Sie entwertet Löhne, Kontostände und Altersvorsorgen und macht unser aller Leben teurer. Kann man sich dagegen schützen? Börsen-Altmeister Thomas Gebert gibt in seinem neuesten Buch Antworten auf die drängendsten Fragen: Was ist mit Aktien und Immobilien? Wie wird sich Gold entwickeln? Was wird die EZB unternehmen? Was bedeutet das für mich, mein Konto, meine Rente und mein ganzes Leben? Oder kurz gefasst: Was soll ich tun? Dieses Buch bietet eine fundierte Analyse der gegenwärtigen Situation und der künftigen Aussichten, gepaart mit bewährten Inflationsschutzstrategien. Gewohnt faktenbasiert und analytisch räumt Thomas Gebert mit einigen Mythen auf und präsentiert spannende Erkenntnisse. Prädikat: Unbedingt lesenswert!

Der Inflationsschutzratgeber

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 05.05.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-841-1

Jetzt sichern