23.07.2019 Florian Söllner

Ehestreit! Trennt sich Tinder wegen Geld von Google? Match Group bricht nach oben aus

-%
Match Group
Trendthema

Ist das gerecht? Google behält bis zu 30 Prozent der Einnahmen der Apps, die von einem Android-Smartphone downgeloaded wurden. Das summiert sich – die Dating-App Tinder etwa erhält immer wieder neues Cash von seinen Kunden, die sich weitere Funktionen wie Tinder Gold freischalten lassen oder einfach ihr Abo verlängern. Zuletzt stiegt die Anzahl der bezahlwilligen Tinder-User um 36 Prozent!

Match Group im AKTIONÄR TV

Jetzt plant Tinder, Google auszutricksen: Seinen Kunden wird nahegelegt, nicht über das Google-Payment zu bezahlen, sondern direkt das Geld zu Match Group zu senden. Im Worst Case könnte Google diese App aus seinem Store werfen – doch dafür ist Tinder für beide Seiten wohl zu erfolgreich, wahrscheinlicher ist, dass sich die Partner einigen.

Der Aktie tut die Aussicht auf noch höhere Margen gut – wie im neuen AKTIONÄR TV gezeigt wird, wird gerade ein klares Kaufsignal für die Lieblingsaktie ausgelöst.