25.06.2018 Andreas Deutsch

Egbert Prior: Auf Buffetts Spuren

-%
DAX
Trendthema

Er kennt die Börse aus dem Effeff. Die Rede ist von Egbert Prior. Der langjährige Herausgeber der Prior Börse schreibt für Sie über seine Favoriten: deutsche Nebenwerte. Lesen Sie seine Analyse.

„Beteiligungsgesellschaften gelten gemeinhin als etwas langweilig. Zu Unrecht. So ist Berkshire Hathaway, die Holding von Warren Buffett, eines der wertvollsten Unternehmen der Welt.

Auf dem deutschen Kurszettel glänzen Aurelius oder MBB mit rasanten Kurszuwächsen. Dabei bieten (noch) kleine Beteiligungsgesellschaften naturgemäß das größte Wachstumspotential. Letzte Woche stellten wir Ihnen den Sanierungsspezialisten Blue Cap vor.

In den letzten zehn Jahren haben die Münchener den Umsatz in etwa verzehnfacht auf zuletzt 142 Millionen. Der Aktienkurs ist noch schneller gestiegen. Vor wenigen Tagen der Paukenschlag: Blue Cap möchte sich „mittelfristig“ mit Partnerfonds, einer ähnlich gelagerten Beteiligungsgesellschaft, zusammenschließen.

Beide Industrieholdings investieren in Mittelständler mit Wachstums- und „Ergebnisverbesserungspotential“. Beide Gesellschaften spielen auch in einer ähnlichen Liga und beteiligen sich bevorzugt an Firmen mit einer Umsatzbandbreite zwischen 10 und 100 Millionen.

Partnerfonds verfügt über rund 100 Millionen Eigenkapital. Blue Cap wies Ende 2017 ein Eigenkapital von 57 Millionen aus. Partnerfonds wird unter das Dach der Blue Cap schlüpfen. Perspektivisches Ziel ist es, eine „große Mittelstandsholding“ zu schaffen. In einem ersten Schritt hat Partnerfonds von Blue-Cap-Gründer und -CEO Hannspeter Schubert ein 44-Prozent-Paket erworben. Kaufpreis ungefähr 33 Millionen.

Im Portfolio der Blue Cap befinden sich derzeit zwölf Töchter aus den Branchen Kleb- und Beschichtungstechnik, Produktions- sowie Medizintechnik mit aktuell mehr als 200 Millionen Jahresumsatz. Bei Partnerfonds tummeln sich derzeit sieben Portfoliounternehmen aus dem Anlagen- und Maschinenbau, der Elektrotechnik und dem Handel.

Fazit: Durch die Bündelung der Kräfte erhält Blue Cap quasi über Nacht eine wesentlich größere Schlagkraft. Im Kurs hat sich das, aktuell 25 Euro, noch nicht niedergeschlagen. Kaufen und liegen lassen!"

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4