Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: iStockphoto
10.06.2021 Fabian Strebin

DWS Group: Brutaler Absturz – das müssen Aktionäre wissen

-%
DWS Group

Zuletzt kannte die DWS-Aktie nur eine Richtung und die zeigte klar nach oben. Erst Anfang der Woche konnte bei 40,86 Euro ein neues Allzeithoch markiert werden. Aus charttechnischer Sicht wäre somit der Weg nach oben frei gewesen mit neuen Impulsen. Doch heute rauscht die Aktie in den Keller, trotz eines positiven Analystenkommentars. Für Anleger ist der Absturz allerdings ein Grund zur Freude.

Fast fünf Prozent im Minus – das gab es bei den Titeln der DWS Group schon länger nicht mehr. Hintergrund ist indes keine negative Meldung oder dergleichen, sondern der Dividendenabschlag. Die Aktien werden heute Ex-Dividende gehandelt, das heißt der Kurs vermindert sich um die Auszahlung, die bei dem Vermögensverwalter für 2020 1,81 Euro beträgt. Auf dem aktuellen Niveau entspricht das satten vier Prozent.

Weiterhin ein Kauf

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für DWS unterdessen auf "Buy" mit einem Kursziel von 47,00 Euro belassen. Der Neugeldzufluss in europäische Vermögensverwalter habe sich nach einem starken April im Mai etwas verlangsamt, schrieb Analystin Roberta De Luca in einer vorliegenden Branchenstudie. Zugleich aber sei er positiv geblieben, sowohl was Aktien betreffe als auch festverzinsliche Papiere und auch mit Blick auf aktive und passive Strategien.

DWS Group (WKN: DWS100)

Wer die Aktie spätestens gestern im Depot hatte, kann sich heute über die satte Ausschüttung freuen. Obwohl erst seit drei Jahren an der Börse, glänzt die DWS Group bereits mit hohen Dividenden. Aus charttechnischer Sicht sollte der Kurs bei der GD50 bei 37,85 Euro wieder nach oben drehen. Wer noch nicht investiert ist, kann das zum Einstieg nutzen. Denn die Perspektiven sind nach wie vor positiv. Ein Stopp wird bei 30,00 Euro gesetzt.

Mit Material von dpa-AFX.