Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
06.01.2017 Marion Schlegel

Dollar-Rallye: Die 7 besten Aktien des Jahres aus DAX, MDAX & Co

-%
MDAX

Der Euro befindet sich auf Talfahrt, der Dollar legt insbesondere nach der Präsidentschaftswahl in den USA unaufhaltsam zu. Mit der Anhebung des Leitzinses um 25 Basispunkte im Dezember 2016 öffnete die FED die Schere zwischen den amerikanischen und europäischen Kapitalmarktzinsen. Dies gab dem Dollar einen weiteren Schub nach oben. Er erreichte den höchsten Stand seit 14 Jahren. Zudem signalisierte die amerikanische Notenbank um Chefin Janet Yellen, dass im kommenden Jahr drei Zinsschritte nach oben geplant seien. Die Parität gilt längst als ausgemacht. Sogar das Erreichen der Tiefststände aus dem Jahr 2000 sehen einige Experten nur noch als Frage der Zeit.

So schlagen Sie dem schwachen Euro ein Schnippchen

Die Europäer zittern. Was kann ich als Anleger dagegen tun? Gegen den Euroverfall an sich sicherlich nicht viel, doch es gibt Unternehmen, die von der Euroschwäche beziehungsweise der Dollarstärke überproportional profitieren.  In erster Linie erfreuen sich exportstarke Firmen aus Deutschland, die einen Großteil der Waren und Dienstleistungen außerhalb des Euro-Raumes anbieten und in der jeweiligen Fremdwährung, sprich Dollar, abrechnen. DER AKTIONÄR hat die aussichtsreichsten Werte aus den deutschen Top-Indizes als auch einen europäischen Top-Profiteur für Sie herausgesucht.

Auf die Top-Währungs-Gewinner 2017 setzen

Wollen Sie als Anleger dem Euroverfall mit hohen Aktiengewinnen entgegenwirken, sollten Sie jetzt handeln! DER AKTIONÄR hat die wichtigsten und exportstärksten Branchen genauer unter die Lupe genommen und die sieben größten Profiteure herausgefiltert, die im Jahr 2017 von den Währungseffekten am meisten profitieren sollten. Trotzen Sie der Euroschwäche und zählen Sie zu den Gewinnern des Jahres 2017. Auf welche Aktien Sie dabei setzen sollten, lesen Sie im neuen großen Aktienreport „Dollar-Rallye: Die 7 besten Aktien des Jahres aus DAX, MDAX & Co“, den Sie hier bequem herunterladen können.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.
DAX (RT) - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8