19.04.2018 Michel Doepke

Dividendenliebling Novartis: Erfreulicher Jahresauftakt – jetzt zukaufen?

-%
Novartis
Trendthema

Novartis kann auf ein starkes Auftaktquartal in das Geschäftsjahr 2018 blicken. Dank positiver Wechselkurseffekte und der wachsenden Augenheilkunde-Sparte Alcon ergibt sich ein Umsatzplus von zehn Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar. Die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt der Schweizer Pharma-Konzern.

Unter dem Strich steht ein Gewinn von 2,03 Milliarden Dollar, ein Plus von 22 Prozent, zu Buche. Im Produktportfolio sticht das Herzmittel Entresto positiv heraus – die Erlöse kletterten um knackige 126 Prozent auf 200 Millionen Dollar. Gleiches gilt für den Hoffnungsträger Cosentyx. Mit einem Plus von 35 Prozent auf 580 Millionen Dollar befindet sich Novartis auf Kurs. Und auch die Division Alcon sowie das Onkologie-Segment befinden sich auf Wachstumskurs. Hier gelangen Sie zur kompletten Unternehmensmeldung.

Cosentyx und Entresto sind wichtige Wachstumstreiber im Portfolio von Novartis, um unter anderem die wegbrechenden Umsätze des Leukämie-Mittels Glivec zu kompensieren. Wie viele andere Pharma-Konzerne leiden auch die Schweizer unter der verschärften Konkurrenzsituation durch Generika und in Zukunft auch Biosimilars.

Pharma-Basisinvestment

Der Jahresauftakt ist geglückt, Novartis hat die Prognosen bestätigt und blickt weiter optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr. Für den AKTIONÄR bleibt der Dividenden-Titel (aktuelle Rendite von 3,6 Prozent) einer der aussichtsreichsten Werte im Pharma-Sektor. Konservative Anleger mit Weitblick stocken jetzt ihre Position auf.