Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
11.03.2020 Marion Schlegel

Dividenden-Garant Roche: Zulassung für Test – jetzt Kaufchance?

-%
Roche

Das Schweizer Pharma-Unternehmen Roche hat einen weiteren Erfolg verbuchen können. Roche hat für sein Testverfahren zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs die US-Zulassung erhalten. Die FDA habe den Cintec Plus Cytology als ersten biomarkerbasierten Triage-Test für Frauen zugelassen, die zuvor positiv auf das humane Papillomavirus (HPV) getestet worden sind. Diese Biomarker-Technologie vereinfache die klinische Entscheidungsfindung, indem sie leicht verständliche Ergebnisse liefere, teilte Roche am Mittwoch mit. Der Test identifiziert demnach diejenigen Frauen, deren HPV-Infektionen am ehesten mit Gebärmutterhals-Präkarzinomen in Verbindung gebracht werden könnte.

Zuletzt erntete das Unternehmen zudem einiges an Analystenlob. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Roche-Aktie in ihre "Conviction Buy List" aufgenommen. Die Einstufung wurde auf "Buy" mit einem Kursziel auf 400 Franken belassen. Die Wachstumsaussichten des europäischen Pharmasektors seien weitgehend unbeeinflusst von den jüngsten Belastungsfaktoren, schrieb Analyst Keyur Parekh in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Dabei seien vor allem die Aktien von Sanofi und Roche relativ sichere Häfen im gegenwärtigen Sturm. Gerade Roche zeichne sich durch sein sehr defensives Profil aus.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Roche vor Kurzem ebenfalls auf "Overweight" mit einem Kursziel von 375 Franken belassen. Analyst Richard Vosser sieht laut einer am Montag veröffentlichten Studie enorme Umsatzchancen für eine Krebsmittelklasse, die auf den AKT-Signalweg in der Zellentwicklung abzielt. Ipatasertib von den Schweizern habe hier die Nase vorn. Er traut ihm bis 2025 einen Umsatz von 1,8 Milliarden Dollar zu. Im zweiten Halbjahr rechnet Vosser mit Phase-3-Daten zu Prostata- und Brustkrebs.

DER AKTIONÄR hat im Februar zu Teilgewinnmitnahmen bei Roche geraten – auch wenn man zum damaligen Zeitpunkt noch nicht mit einem derartigen Ausmaß des Coronavirus rechnen konnte. Dies erwies sich zuletzt als goldrichtig. Mit dem jüngsten Kursrückgang ist die Aktie von Roche nun wieder auf ein sehr attraktives Niveau zurückgekommen. Positiv: Die 200-Tage-Linie konnte nach einem kurzen Rutsch darunter zuletzt zurückerobert werden. Nicht zu verachten außerdem: die Dividendenrendite von derzeit 3,0 Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)