DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Börsenmedien AG
27.03.2019 Thomas Bergmann

Die Top-10-Dividendenzahler im DAX - Allianz auf Platz ...

-%
Allianz

Am morgigen Donnerstag hält die Deutsche Telekom ihre alljährliche Hauptversammlung ab und gibt damit den Startschuss in die nächste Dividendensaison. In den nächsten zwei Monaten werden fast alle 30 DAX-Konzerne ihre Aktionäre versammeln, um über die Entwicklung der letzten Monate zu berichten und wichtige Beschlüsse zu treffen.

Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte einer Hauptversammlung ist der Beschluss über die Dividendenausschüttung, wobei in der Regel der Vorschlag des Vorstands angenommen wird. Normalerweise notieren die Aktien am Tag nach der Hauptversammlung ex Dividende, drei Bankarbeitstage später erfolgt die Gutschrift auf dem Konto (in Deutschland).

Daimler toppt alle

Die Dividendenrendite ist bei vielen, vor allem langfristig orientierten, Anlegern eine wichtige Kennzahl. Es ist auch nicht von der Hand zu weisen, dass die Dividende bei vielen Unternehmen einen erheblichen Anteil an der Gesamtperformance ausmacht. Bestes Beispiel ist die Deutsche Telekom. Wer die Aktie im März 1999 kaufte, liegt kursmäßig rund 60 Prozent im Minus. Inklusive Dividenden ist der Verlust mit sieben Prozent verschmerzbar.

Auf die höchste Dividendenrendite kommt - nach dem starken Kurseinbruch - die Aktie von Diamler. 6,4 Prozent beträgt die Rendite auf dem aktuellen Niveau. Wenig überraschend folgt mit BMW ein weiterer Autobauer.

Die Allianz nimmt zurzeit Rang 6 ein - trotz der guten Kursperformance in den letzten Woche. Die Aktionäre des Versicherers stimmen am 8. Mai über eine Ausschüttung von 9,00 Euro je Aktie ab. Es dürfte eine große Mehrheit für diesen Vorschlag geben.

Die Top 10 der Dividendenzahler im DAX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Sustainable - nachhaltig investieren

Mit Investments Geld zu verdienen UND gleichzeitig die Welt zu einem besseren Ort zu machen wird für viele Menschen immer wichtiger. Dafür wurden die ESG-Investment-Grundsätze entwickelt – Environment, Social, Governance. Inzwischen sind in den USA 120 Billionen Dollar in Aktien jener Unternehmen geflossen, die sich den ESG-Kriterien verschrieben haben. So weit, so gut? Keineswegs, sagt Terrence Keeley, Ex-Topmanager bei BlackRock, dem größten Vermögensverwalter der Welt. Keeley erklärt, weshalb mit den derzeit genutzten Mitteln die ESG-Ziele verfehlt werden, und zeigt auf, wie echtes Impact Investing wirklich gelingt. Ein spannender Diskussionsbeitrag zu einem brandaktuellen Thema, welches uns alle angeht.

Sustainable - nachhaltig investieren

Autoren: Keeley, Terrence
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 14.12.2023
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-938-8

Jetzt sichern