06.04.2012 Dominik Schertel

Die Dividendenkönige (Teil 1): Altria Group

-%
DAX
Trendthema

Die Dividendensaison ist eröffnet – sehr zur Freude vieler Anleger. Die Zinsen für Festgeldanlagen sind sehr niedrig. Die bessere Alternative sind daher Qualitätsaktien mit attraktiven Dividenden. Allein die 30 DAX-Unternehmen werden ihren Aktionären für 2011 voraussichtlich 27 Milliarden Euro ausschütten – die höchste Summe seit 2007.

DER AKTIONÄR stellt in diesem Dividenden-Special seine Favoriten vor:

Altria Group Dividendenrendite: 5,2 Prozent - HV-Termin: 17.05.12

Mit einer Ausschüttung von 1,64 Dollar je Aktie oder umgerechnet 5,2 Prozent zaubert Vorstand Michael Szymanczyk den Aktionären von Altria ein Lächeln ins Gesicht. Im August 2011 gab er sogar bekannt, dass die Dividende erneut um acht Prozent angehoben wird. Das war die fünfundvierzigste Dividendenerhöhung in den letzten 43 Jahren. Die Kontinuität kommt nicht von ungefähr. Die Gewinne steigen langsam, dafür aber konstant. 2011 konnte Altria erneut ein Plus von 7,9 Prozent vorweisen. Einziger Schönheitsfehler im Chart: Im Jahr 2009 ging der Aktienkurs durch den Spin-Off von Philip Morris stark zurück.

Überdurchschnittliche Performance

Und trotzdem: Seit rund zehn Jahren schneidet das Altria-Papier kontinuierlich besser ab als der S&P 500. Und das trotz der Tatsache, dass sich der Tabakhersteller in schöner Regelmäßigkeit mit neuen Schadenersatzforderungen von Rauchern konfrontiert sieht. Das tut der guten Geschäftsentwicklung aber keinen Abbruch.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4