Die Comebacks nach Corona
22.07.2014 Thorsten Küfner

Die Commerzbank würde Allianz kaufen

-%
Allianz

Die Commerzbank hat die Einstufung für die Anteilscheine der Allianz vor den anstehenden Quartalszahlen im europäischen Versicherungssektor auf "Buy" mit einem Kursziel von 154 Euro belassen. Analyst Frank Kopfinger rechnet laut seiner jüngsten Studie vom Montag mit recht soliden Ergebnissen der Konzerne. Rückversicherer hätten allerdings mit schwachen Ergebnissen aus den Erneuerungsrunden zu kämpfen. Kopfinger geht davon aus, dass die Versicherer ihre Ziele für das laufende Jahr bestätigen werden.

Immer noch ein Schnäppchen

Auch DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich gestimmt. Die Aktie der Allianz ist mit einem KGV von 9 und einer Dividendenrendite von 4,5 Prozent immer noch einer der günstigsten Titel im DAX. Da es aktuell auch aus charttechnischer Sicht sehr gut aussieht, bleiben die Papiere des größten europäischen Versicherers ein klarer Kauf. Der Stopp sollte bei 115,00 Euro belassen werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0