11.04.2017 Markus Horntrich

Dialog Semiconductor: Minus 18 Prozent - was läuft da bei Apple?

-%
Dialog Semi
Trendthema

Bei Dialog Semiconductor kam es in den vergangenen Wochen zu Gewinnmitnahmen. Die im Aktien-Musterdepot hoch gewichtete Aktie befindet sich seit dem Erreichen des Jahreshochs bei 52,53 Euro auf Konsolidierungskurs, was im Grunde nach dem kräftigen Anstieg im Vorfeld als gesund anzusehen ist. Das heutige Minus von 18 Prozent schockt die Dialog-Aktionäre.

Das Bankhaus Lampe sorgt für Wirbel bei der Aktie. In ihrer jüngsten Einschätzung nehmen die Analysten Bezug auf die jüngsten Personaleinstellungen bei Apple. Demnach sollen vor allem Spezialisten für Power-Management-Chips eingestellt worden sein beziehungsweise werden noch gesucht. Aktuell sollen 80 Experten bereits an einer Apple eigenen Powermanagement-Lösung arbeiten. Das interpretieren die Analysten dahingehend, dass Dialog zumindest einen Teil der Apple-Aufträge verlieren könnte.

Nach Einschätzung des AKTIONÄR dürfte das – wenn überhaupt – frühestens in den Modellgenerationen ab 2019 der Fall sein. Ohnehin ist es fraglich, warum Apple ein Bauteil, das mit lediglich 3,50 Dollar zu Buche schlägt, austauschen sollte. Es gäbe weit attraktivere und vor allem teurere iPhone-Bauteile, deren Eigenbau Kosten sparen würde. Zumal Dialog Semiconductor bei der Vorlage der jüngsten Zahlen bestätigt hat, dass man weitere Design-wins beim größten Kunden – und das ist Apple – verzeichnen konnte. Insofern dürfte der Chip-Entwickler Lieferant bei Apple bleiben.

Die Aussichten, dass ein Kunde, der für 70 bis 80 Prozent der Umsätze steht, verloren gehen könnte, schockt die Börsianer natürlich. Entsprechend kräftig ist die Kursreaktion. Der Stopp des AKTIONÄR im Aktien-Musterdepot bei 40 Euro wurde im Zuge des Abverkaufs ausgelöst, sodass der Wert mit einem Gewinn von 17,6 Prozent verkauft wurde. Für Trader könnte sich im Laufe des Tages eine Tradingchance ergeben. Die Aktie dürfte sich im Laufe des Tages wieder von den Tiefs lösen, nachdem die 200-Tage-Linie bei 38,14 Euro gerissen wurde und es zu einem weiteren Sell-off kam. Zumindest diese Marke könnte der Wert zurückerobern.