Aktion: Jetzt Gratis-Abo sichern
25.01.2015 Thomas Bergmann

Deutscher Dividenden-Aristokrat im Rallyemodus

-%
DAX

Nach einer kurzen Verschnaufpause hat die Aktie von Fresenius am Freitag wieder an Fahrt aufgenommen. Das Papier steht kurz vor einem neuen Allzeithoch. Nach den Worten des Konzernchefs dürfen die Aktionäre mit einer weiteren Erhöhung der Dividende rechnen. Zudem profitiere das Gesundheitsunternehmen vom schwachen Euro.

"2015 sollte die 22. Steigerung möglich sein", kündigte Vorstandsvorsitzender Ulf Schneider in der Euro am Sonntag zum Thema Dividendenpolitik an. Für das Jahr 2013 hatte Fresenius 1,25 Euro je Aktie ausgeschüttet - das waren 14 Prozent mehr als im Jahr davor.

Ferner sei Fresenius ein Profiteur der Euro-Entwicklung. "Der schwache Euro gibt uns Rückenwind", so Schneider. Sinke der Euro in Dollar gerechnet um einen US-Cent im vollen Jahresdurchschnitt, lege das Konzernergebnis um rund drei Millionen Euro zu. Der durchschnittliche Eurokurs lag im Jahr 2014 bei 1,32 Dollar.

Beeindruckend

Seit 2009 kennt die Fresenius-Aktie nur einen Weg: den nach oben. Aufgrund der operativen Entwicklung gepaart mit den Bewegungen am Devisenmarkt dürfte sich dieser Trend, wenn auch nicht so dynamisch wie in den letzten Wochen – fortsetzen. Eine detailliertere Einschätzung bekommen Sie im neuen AKTIONÄR 06/2015, den Sie hier bequem herunterladen können.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0