Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Börsenmedien AG
12.11.2014 Stefan Limmer

Deutsche Telekom: Rücksetzer nach Kursrallye - jetzt einsteigen?

-%
Deutsche Telekom

Die vergleichsweise langweiligen Papiere der Deutschen Telekom legten in den vergangen Tagen eine eindrucksvolle Rallye auf das Parkett. Für Rückenwind sorgten neben einem starken Gesamtmarkt auch die jüngsten Zahlen.

Die Analysten sehen weiterhin Potenzial bei der DAX-Aktie. Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für die Deutsche Telekom zuletzt auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,50 Euro bestätigt. Laut Analyst Simon Weeden hat die Telekom ein ordentliches drittes Quartal hinter sich. Er hob die in seiner jüngsten Studie die Margenentwicklung im Europageschäft positiv hervor. Zudem spürt der Konzern seiner Meinung nach Rückenwind durch den stärkeren US-Dollar.  Im dritten Quartal verbuchten die Bonner einen Umsatzanstieg von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 15,65 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb mit 506 Millionen Euro 13,9 Prozent weniger Gewinn übrig - im Vorjahr hatte das Unternehmen aber auch von einem Sondereffekt aus einem Verkauf profitiert.

Startup-Finanzierer

Währenddessen erweitert die Telekom ihr Geschäftsfeld. Der Konzern legt einen Innovationsfonds in Höhe von 500 Millionen Euro auf, mit dem die Startup-Szene in Deutschland gefördert werden soll. . Eine neue Tochterfirma für Finanzinvestitionen mit dem Namen Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) soll die Aktivitäten des Fonds steuern. Neben der Unterstützung von Startups werde DTCP seine Aktivitäten auch auf Finanzbeteiligungen in bestehende Unternehmen ausdehnen. Die Expertise eines großen Konzerns werde mit der Flexibilität einer kleinen Investmentgesellschaft kombiniert, um die Telekom insgesamt voran zu bringen, so Vorstandschef Tim Höttges.

 

Halten

Nach der Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage notiert die Telekom-Aktie an dem starken Widerstand bei 12,50 Euro. Dort könnten die Bären kurzzeitig die Oberhand gewinnen. Vor einem Neueinstieg sollte daher ein Rücksetzer abgewartet werden. Die Zahlen lagen im Rahmen der Erwartungen und konnten auch die Analysten überzeugen. Investierte Anleger, die bei dem Ausbruch über die 11,50-Euro-Marke eine erste Position eröffnet haben, bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1