Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
08.10.2015 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Rote Laterne für die T-Aktie – diese Marken sind jetzt wichtig

-%
Deutsche Telekom

Die Aktie der Deutschen Telekom kann in den vergangenen Tagen nicht mit der guten Performance des DAX mithalten. Am Donnerstag tragen die Papiere des Mobilfunkriesen erneut die rote Laterne im deutschen Leitindex. Spannend ist vor allem die Entwicklung im Umfeld des Konzerns. Auch das Chartbild bleibt interessant.

Zahlreiche Nachrichten haben den Kurs der T-Aktie zuletzt beeinflusst. Zum einen kam es bei der Tochter T-Mobile US zu einem Hackerangriff, bei dem Daten von über 15 Millionen Kunden erbeutet wurden. Vor allem für das Image ein ärgerlicher Vorfall. Zum anderen belasten weiterhin Sorgen, dass mit Altice ein möglicher Käufer für die US-Tochter wegfallen könnte. Andererseits erwarten Experten wie Markus Friebel von Independent Research Impulse durch das starke Wachstum des US-Geschäfts, die Erholung im Deutschland- und Europageschäft oder das attraktive Bewertungsniveau. Friebel sieht das Kursziel für die Deutsche Telekom bei 19 Euro, seine Einstufung lautet „Kaufen“.

Charttechnisch zeigt sich die Situation bei der Telekom unverändert. Die Aktie pendelt seit Anfang Februar im Seitwärtstrend zwischen 14,70 und 17,30 Euro. Die Unterstützung bei der unteren Begrenzung hat beim jüngsten Test erneut gehalten. Im freundlichen Marktumfeld rückt auch der Widerstand bei 16,00 Euro wieder in den Fokus. Aufgrund der verhaltenen Stimmung zuletzt muss allerdings jederzeit mit einem erneuten Rücksetzer gerechnet werden. Sollte die wichtige Unterstützung doch noch brechen, drohen weitere Verluste bis in den Bereich der 14-Euro-Marke.

Foto: Börsenmedien AG

Ruhig bleiben

Die T-Aktie hat auf die jüngsten Meldungen mit Schwankungen reagiert. Dem starken Markttrend konnte der DAX-Titel deshalb nicht folgen. Anleger sollten aber keine Panik bekommen. Vor allem die beeindruckende Entwicklung der US-Tochter stimmt weiterhin zuversichtlich. Der Stoppkurs bei 12,50 Euro sollte allerdings im Auge behalten werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.
Lynch III

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1