Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
04.11.2013 Markus Bußler

Deutsche Telekom: Noch drei Interessenten

-%
DAX

Es geht voran: Offensichtlich steht die Deutsche Telekom kurz davor, ihre Online-Tochter Scout24 zu verkaufen. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Demzufolge sollen noch drei Interessenten im Rennen um das Unternehmen sein.

Im Rennen seien noch EQT aus Schweden sowie die beiden US-Beteiligungsgesellschaften Silver Lake und Hellman & Friedman, berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Verhandlungskreise. Am kommenden Montag sollten die verbindlichen Angebote für das Unternehmen vorliegen, das mit Portalen wie Immobilienscout24 und Autoscout24 zu den größten Anbietern von Rubrikenanzeigen im Internet zählt.

Frist verlängert

Der Zeitung zufolge liegen die Preisvorstellungen von Interessenten und der Telekom allerdings noch weit auseinander. Auch deshalb sei die Angebotsfrist um eine Woche verlängert worden. Die Deutsche Telekom rechnete zuletzt mit einem Unternehmenswert von zwei Milliarden Euro, die Interessenten wollten deutlich weniger zahlen, schreibt das Blatt.

Laut SZ ist der Bonner Konzern nun auch bereit, einen Mehrheitsanteil an der Scout-Gruppe abzugeben. Bislang sollten lediglich 30 Prozent offeriert werden. Die Finanzinvestoren wollten die Kontrolle über das Geschäft erhalten und in diesem Fall auch mehr bezahlen. Ein Telekom-Sprecher gab auf Nachfrage der Zeitung keine Stellungnahme ab.

Aus charttechnischer Sicht ist die T-Aktie aus ihrem Jahre andauernden Dornröschenschlaf erwacht. Die Aktie hat zuletzt die Hürde bei 11,00 Euro genommen und hat im Hoch bereits an der 12,00-Euro-Marke gekratzt. Das Umfeld für Telekomaktien hellt sich derzeit zusehends auf. Nicht zuletzt Übernahmegerüchte verleihen den Aktien Rückenwind. Das erste Kursziel liegt bei 12,30 Euro. Die Schweizer Großbank UBS hat sogar ein Kursziel von 12,70 Euro für das im DAX gelistete Papier ausgegeben. Ein Stopp bei 9,50 Euro sichert die Position ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1