7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
Foto: Börsenmedien AG
21.10.2015 Nikolas Kessler

Deutsche Telekom: Milliarden-Deal in den Niederlanden?

-%
Deutsche Telekom

Die Aktie der Deutschen Telekom gehört am Mittwoch im frühen Handel erneut zu den größten Gewinnern im DAX. Grund dafür ist eine Meldung, wonach sich der Konzern von seinem Mobilfunkgeschäft in den Niederlanden trennen will.

Die Telekom prüft den Verkauf der niederländischen Mobilfunksparte T-Mobile Niederlande. Das meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Unternehmenskreise. Das Geschäft könnte dem Bonner Konzern bis zu fünf Milliarden Euro einbringen, die zum Schuldenabbau und für den Kauf von Mobilfunkfrequenzen in den USA verwendet werden könnten.

Die Telekom wollte den Pressebericht zunächst nicht kommentieren. Als möglicher Interessent gilt neben Finanzinvestoren vor allem der Telekom-Konzern Liberty Global von US-Milliardär John Malone. Erst im April hatte Malone in Belgien zugekauft.

Positive Reaktionen

An der Börse kommen die Gerüchte gut an. Händler werteten den möglichen Verkauf am Morgen leicht positiv. In einer ersten Reaktion hat Analyst Mathieu Robilliard von der Investmentbank Barclays sein „Overweight“-Rating mit einem Kursziel von 20 Euro bestätigt. Da T-Mobile Niederlande nicht zum Kerngeschäft gehöre, würde er eine Veräußerung begrüßen.

Die Erholung der vergangenen Tage setzt sich am Mittwochmorgen fort. Die T-Aktie gehört erneut zu den Gewinnern im DAX. Aus charttechnischer Sicht nähert sich der Kurs immer mehr dem Widerstand im Bereich der 16-Euro-Marke an.

Foto: Börsenmedien AG

Dabei bleiben!

Gelingt ein Ausbruch über diese Marke, dürften Anschlussgewinne bis in den Bereich von 17,40 Euro folgen – dort verläuft die obere Begrenzung des gegenwärtigen Seitwärtstrends. Investierte Anleger bleiben dabei. Vor einem Neueinstieg sollten Anleger ein Kaufsignal abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen