7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
Foto: Börsenmedien AG
19.10.2015 Nikolas Kessler

Deutsche Telekom: Analysten vor Zahlen zuversichtlich

-%
DAX

Positive Analystenkommentare verleihen dem Papier der Deutschen Telekom Rückenwind. Die T-Aktie gehört am Montag zu den Top-Gewinnern im DAX und kann sich weiter von der unteren Begrenzung ihres Seitwärtstrends absetzten.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für die Deutsche Telekom auf "Outperform" mit einem Kursziel von 18,50 Euro belassen. Die Probleme im Festnetzgeschäft dürften sich weiter abgeschwächt haben und die Umsätze im Mobilfunk-Bereich stabil gewachsen sein, schrieb Analyst Justin Funnell mit Blick auf die Veröffentlichung der Q3-Zahlen am 5. November. Der Experte rechnet insgesamt mit guten Fortschritten auf dem Weg in Richtung des operativen Jahresgewinnziels von 8,8 Milliarden Euro.

Auch das japanische Analysehaus Nomura hat die Kaufempfehlung vor den Zahlen bestätigt und das Kursziel bei 18,20 Euro belassen. Analyst Roshan Ranjit rechnete in einer Studie vom Montag mit ordentlichen Ergebnissen für das dritte Quartal. Beim operativen Gewinn (Ebitda) kalkulierte er mit 5,15 Milliarden Euro.

21 der insgesamt 38 von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten empfehlen die T-Aktie zum Kauf, dreizehn geben eine Halteempfehlung. Lediglich vier Experten raten dazu, die Aktie zu verkaufen. Das 12-Monats-Ziel der Analysten liegt im Schnitt bei 17,17 Euro – rund 10 Prozent über dem aktuellen Kursniveau.

Spannendes Chartbild

Aus charttechnischer Sicht bleibt die T-Aktie in ihrem Seitwärtskorridor zwischen 14,70 und 17,30 Euro gefangen. Nachdem die untere Trendlinie in der Vorwoche erfolgreich getestet wurde, konnte sich der Kurs am Montag weiter erholen. Sollte die Aktie im freundlichen Marktumfeld weiteren Rückenwind erhalten, könnte bald der Widerstand im Bereich von 16 Euro in den Fokus rücken.

Foto: Börsenmedien AG

Dabei bleiben!

Auch wenn sich die Telekom-Aktie zuletzt etwas schwächer entwickelt hat, bleibt die Situation aussichtsreich. Investierte Anleger bleiben dabei und behalten den Stopp bei 12,50 Euro im Auge. Neueinsteiger sollten allerdings eine charttechnische Erholung abwarten, ehe sie zugreifen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen