+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
02.12.2013 Markus Bußler

Deutsche Telekom: Abgestuft! Aber …

-%
DAX

Die Aktie der Deutschen Telekom notiert heute im Handelsverlauf nahezu unverändert. Auf dem Papier lastet ein Analystenkommentar von Nomura. Dort hat man zwar das Kursziel angehoben, die Einschätzung für den Titel jedoch zurückgenommen.

Das japanische Analysehaus Nomura hat Deutsche Telekom von „Buy“ auf „Neutral“ abgestuft, das Kursziel aber von 10,50 auf 11,70 Euro angehoben. Europäische Telekomaktien hätten sich in diesem Jahr noch besser entwickelt als der Gesamtmarkt, schrieb Analyst Frederic Boulan in einer Branchenstudie. Allerdings hätten sich die fundamentalen Daten der Unternehmen nur wenig verbessert, und er sehe nur noch wenig Spielraum für die Aktien. Für den europäischen Aktienmarkt insgesamt seien die Erwartungen erheblich besser. Für das kommende Jahr rechne er aber mit einer gewissen Stabilisierung des Sektors, der Mobilfunkmarkt in Europa dürfte nur noch leicht schrumpfen.

Foto: Börsenmedien AG

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner positiven Einschätzung. Nachdem die T-Aktie nicht nachhaltig unter die Unterstützung bei 11,39 Euro gefallen ist, nimmt sie nun wieder Kurs auf den horizontalen Widerstand bei 11,83 Euro. Wird dieser nachhaltig überwunden, dürfte die DAX-Aktie schnelle neue Jahreshöchststände markieren – und somit die Rallye aus dem Herbst fortsetzen. Risikobewusste Anleger können diese Trading-Chance nutzen und eine erste Position aufbauen. Als Stopp bietet sich die 11-Euro-Marke an.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Deutsche Telekom 555750
DE0005557508
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8