08.08.2018 Thorsten Küfner

Deutsche Post nach dem Kurssprung: 46 Euro sind möglich

-%
Deutsche Post
Trendthema

Nachdem die Deutsche Post noch mit ihren Zahlen für das erste Quartal im Mai die Marktteilnehmer regelrecht geschockt hatte, hatten viele Anleger vor den gestrigen Ergebnissen Befürchtungen vor einem weiteren Abverkauf. Doch es kam anders: Der DAX-Konzern vermeldete solide Zahlen und die Aktie legte stark zu. Was nun?

Für die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs ist die Sache klar: Für sie ist die Post-Aktie ein klarer Kauf. Der Logistiktitel bleibt daher unverändert auf der „Conviction Buy List“ und das Kursziel wurde mit 45,00 Euro bestätigt. Analyst Matija Gergolet erklärte, dass sich alle Sparten erwartungsgemäß entwickelt haben. Positiv stimme ihn vor allem die in Aussicht gestellten Preiserhöhungen im Peketgeschäft.

Für Baader-Bank-Analyst Christian Obst liegt der faire Wert der Post-Anteile sogar bei 46,00 Euro. Er betonte, das Bonner Unternehmen sei gut positioniert, um weiterhin weltweit führend im Logistik- und Expressgeschäft zu bleiben. Daher stuft er die DAX-Titel nach wie vor mit „Buy“ ein.

Gute Chancen auf die Gegenbewegung
Nach einer steilen Talfahrt hat sich die Post-Aktie mittlerweile wieder gefangen. Mutige Anleger können weiter auf eine Gegenbewegung setzen. Der Stoppkurs sollte hierfür bei 27,10 Euro belassen werden.