05.01.2019 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Gewinnprognose in Gefahr

-%
Deutsche Post
Trendthema

Im gestrigen Handel zeigten sich die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen Deutsche Post relativ robust. Dabei gab es für die DAX-Titel durchaus wieder Gegenwind: So haben die Experten des Analysehauses Independent Research das Kursziel für die Aktie im Rahmen ihrer jüngsten Studie deutlich verringert.

Demnach sieht Analyst Sven Diermeier den fairen Wert der Post-Papiere jetzt nur noch bei 26,00 Euro. Zuvor lag sein Kursziel noch bei 32,00 Euro. Diermeier begründete diesen Schritt mit den gesenkten Gewinnprognosen. Das Anlagevotum lautet unverändert „Halten“. Er warnte zudem, dass die Deutsche Post ihre 2020er-Ziele nicht erreichen werde, sollte sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China fortsetzen.

 

Bodenbildung abwarten!
DER AKTIONÄR rät Anleger weiterhin dazu, bei der Post-Aktie vor einem Einstieg unbedingt noch eine Bodenbildung abzuwarten. Bei welchen Aktien konservative Anleger hingegen jetzt schon einsteigen sollten, erfahren Sie exklusiv im neuen Aktienreport: Der große DAX-Dividendenkalender + die 5 sichersten Dividendenzahler der Welt.