23.09.2015 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Fast 50 Prozent Potenzial

-%
Deutsche Post

Die Korrektur an den Weltbörsen macht auch vor der Aktie der Deutschen Post nicht Halt. Die Papiere des Logistikriesen aus Bonn haben mittlerweile ein neues Jahrestief markiert. Viele Anleger fragen sich, ob sich jetzt ein Einstieg lohnt. Für die Credit Suisse ist die Antwort vollkommen klar.

Denn die Schweizer Großbank hat die Einstufung für die Aktie der Deutschen Post im Rahmen der jüngsten Studie auf "Outperform" belassen. Das Kursziel sieht Analyst Neil Glynn unverändert bei 34,50 Euro, woraus sich ausgehend vom aktuellen Kursniveau Aufwärtspotenzial von 48 Prozent erechnet. Glynn zufolge gebe einige positive Argumente für die Aktie des Logistikkonzerns. Insgesamt böten die niedrigen Markterwartungen an das Unternehmen seiner Meinung nach durchaus Chancen.

Bodenbildung abwarten
Auch DER AKTIONÄR bleibt fundamental betrachtet für die Post-Aktie weiterhin positiv gestimmt. Die Aussichten für den Logistikriesen bleiben angesichts des boomenden Internethandels und der starken Stellung in einigen wachstumsstarken Schwellenländern gut, die Bewertung ist mit einem 2016er-KGV von 13 und einer Dividendenrendite von 3,9 Prozent günstig. Allerdings ist das Chartbild des DAX-Titels nun angeschlagen, weshalb Anleger hier zunächst noch eine Bodenbildung abwarten sollten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0