Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Börsenmedien AG
12.06.2018 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Das wird wohl nichts mehr …

-%
Deutsche Post

Die Experten der britischen Großbank HSBC haben die Aktie der Deutschen Post nach der überraschend deutlichen Prognosesenkung (siehe unter: Deutsche Post: Das ist ein Schock) erneut genauer unter die Lupe genommen. Und dabei sehen die Analysten für die Anteilscheine des Logistikriesen eher schwarz.

So hat HSBC-Analyst Edward Stanford die DAX-Titel von „Buy“ auf „Hold“ zurückgestuft und das Kursziel von 40,50 auf 30,50 Euro kräftig zurückgeschraubt. Wegen der Probleme in der Brief- und Paketsparte kürzte er seine Gewinnprognose für das laufende Jahr. Darüber hinaus geht er davon aus, dass der Konzern auch seine mittelfristigen Ziele nicht erreichen werde – was natürlich ein weiterer schwerer Schlag für die Kursentwicklung wäre.

Baader Bank bleibt optimistisch
Hingegen zeigen sich die Experten der Baader Bank weiterhin zuversichtlich. Analyst Christian Obst erklärte, die Post habe die Marktteilnehmer eigentlich schon beim jüngsten Kapitalmarkttag in London auf die Probleme „vorbereitet“. Er hält die Ziele des Konzerns, bis 2020 ein EBIT von 5,0 Milliarden Euro zu erzielen, weiterhin für realisierbar und rechnet mit einer stabilen Dividende. Sein Kursziel lautet unverändert 46,00 Euro, sein Anlagevotum dementsprechend „Buy“.

Foto: Börsenmedien AG

Keine Eile!
Es wird spannend werden, ob dem Post-Management rasch der Turnaround gelingt. Die langfristigen Perspektiven bleiben jedenfalls weiter gut. Da das Chartbild aber nach wie vor angeschlagen ist, sollten Anleger aber zunächst an der Seitenlinie verharren und eine Bodenbildung der Aktie abwarten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €
POST SPONS.ADR - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6