10.03.2015 Stefan Limmer

Deutsche Lufthansa vor den Zahlen: Das erwartet die Anleger

-%
Lufthansa

Die Lufthansa veröffentlicht am Donnerstag die endgültigen Ergebnisse für das abgelaufene Jahr 2014. Im Vorfeld wurden bereits etliche Details von Konzernseite bekannt gegeben. Der Fokus der Anleger dürfte daher insbesondere auf dem Ausblick des Flugkonzerns liegen.

Ihre Gewinnprognose für 2014 hatte die Lufthansa unter anderem wegen der Streikbelastungen zum Jahresende knapp verfehlt. Der operative Gewinn lag nach vorläufigen Zahlen bei 954 Millionen Euro und damit nur knapp unter dem angepeilten Wert von einer Milliarde. Ohne die Streikkosten von 62 Millionen Euro im November und Dezember hätte sie das Ziel jedoch erreicht. Insgesamt zogen die Arbeitskämpfe das operative Ergebnis 2014 sogar um 232 Millionen Euro nach unten.

 Für 2015 peilt Vorstandschef Spohr bislang einen operativen Gewinn von deutlich über einer Milliarde Euro an, nachdem er das von seinem Vorgänger ausgegebene Ziel von 2,65 Milliarden Euro zweimal kappen musste. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg bis Montag befragte Analysten gehen im Schnitt von rund 1,6 Milliarden Euro aus.

Abwarten

Für zusätzliche Verunsicherung sorgte zudem die gestrichene Dividende für das Jahr 2014. Schon 2012 hatte die Anteilseigner eine Nullrunde hingenommen, 2013 gab es noch 45 Cent je Aktie. Während des jüngsten Kursrutsches wurde der Stopp des AKTIONÄR gerissen. Anleger warten vor einem Neueinstieg die Vorlage der Zahlen ab.

(mit Material von dpa-AFX)


Der nach ihm benannte Börsenindikator ist mittlerweile mehrfach ausgezeichnet, Merrill Lynch hat dazu sogar ein Zertifikat aufgelegt. Nun hat Börsen-Altmeister Thomas Gebert drei seiner Klassiker ...
29,99 €

 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0