Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
10.03.2016 Andreas Deutsch

Deutsche Bank und Commerzbank: Danke, Mario! AKTIONÄR-Tipps deutlich im Plus

-%
Commerzbank

Bank-Aktien sind die großen Gewinner von Mario Draghis Zinsentscheidung – obwohl niedrige Zinsen schlecht fürs Geschäft sind. Trader freuen sich über deutliche Gewinne.


Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Geldpolitik deutlich stärker gelockert als von vielen Experten erwartet und damit ein Kursfeuerwerk ausgelöst. Obwohl die mickrigen Zinsen schmerzhaft auf die Margen der Banken drücken, greifen die Anleger vor allem bei Deutscher Bank und Commerzbank zu, was auf einen Short-squeeze hindeutet.

Die EZB senkte den Hauptrefinanzierungssatz von 0,05 Prozent auf null Prozent gesenkt, der Spitzenrefinanzierungssatz ging von 0,30 auf 0,25 Prozent zurück. Mit diesen Schritten hatten Bankvolkswirte nicht gerechnet. Der Einlagensatz fällt weiter ins Negative, er sinkt von minus 0,30 auf minus 0,40 Prozent. Dies hatten Experten erwartet.

Foto: Börsenmedien AG

Buchtipp: Die Geschichten des Geldes

Spekulationsblase am Neuen Markt, Bankenkrise 2008 und griechische Schuldenkrise – lauter Themen, die die Finanzmärkte bewegten und bewegen. Doch wer einen Schritt zurücktritt und das große Bild sieht, bemerkt: So neu ist das alles gar nicht! Die Geschichte gibt wertvolle Hinweise zum Verständnis der Gegenwart. Dass sich Geschichte wiederholt, zeigen die beiden Autoren anhand vieler Geschichten des Geldes. Infl ation, Deflation, Abwertung, irrationalen Überschwang, Bankenpleiten und -rettungen gab es immer schon: im Spanien des 16. Jahrhunderts, im Großbritannien des 17. Jahrhunderts, im Frankreich des 18. Jahrhunderts und in den USA des 19. Jahrhunderts. Lehr- und anekdotenreich vermitteln die Autoren gewissermaßen nebenbei ein tiefes Verständnis für die Ursprünge des Finanzsystems – und damit auch für seine aktuellen Kapriolen. So zeigt sich: Der Weg von der Kaurischnecke zur Kreditklemme ist nicht weit.
Die Geschichten des Geldes

Autoren: Vaupel, Michael Kaul, Vivek
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 15.04.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-327-0