Jahrhundertchance „Neue Energie“ >> maydornreport
Foto: Börsenmedien AG
21.03.2018 Marco Bernegg

Deutsche Bank stark unter Druck – was ist hier los?

-%
Deutsche Bank

Ein schwacher Ausblick von Finanzchef James von Moltke ließ die Aktie der Deutschen Bank in sehr kurzer Zeit um über 6 Prozent fallen. 

Auf einer Konferenz von Morgan Stanley erklärte er, dass das erste Quartal deutlich schwächer ausfallen wird als der Vergleichszeitraum 2017. Vor allem im Kapitalmarktgeschäft rechnet die Bank mit schlechten Zahlen. Insgesamt beziffert er den aus Währungsschwankungen und höheren Kosten resultierenden Betrag auf 450 Millionen Euro.

Die Deutsche Bank notiert aktuell unter der 12-Euro-Marke. So tief stand der Kurs seit Oktober 2016 nicht mehr.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7