Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
21.07.2020 Pierre Kiren

Deutsche Bank: Besser als erwartet, aber...

-%
Deutsche Bank

Gute Nachrichten von der Deutschen Bank: Wie Deutschlands Branchenprimus heute in einer Ad-hoc-Meldung bekannt gab, fallen die Zahlen zum abgelaufenen Quartal besser aus, als der Analystenkonsens. Die harte Kernkapitalquote (CTE1) liegt ebenfalls mit 13,3 Prozent einen halben Prozentpunkt höher als zum Ende des ersten Quartals.

Die Bank profitiert davon, dass Kunden ihre Kreditlinien, die sie im Zuge der Pandemie beansprucht hatten, stärker zurückgezahlt haben als bislang angenommen. Außerdem reduzierte sich das Derivatevolumen.

Die Bank erwartet, dass die Ergebnisse des zweiten Quartals die Analystenschätzungen leicht übersteigen. In einer selbst durchgeführten Befragung rechnen Analysten mit einem Verlust vor Steuern von 80 Millionen. Die offiziellen Quartalszahlen werden am 29. Juli veröffentlicht.

Deutsche Bank (WKN: 514000)

Trotz der positiven Überraschung drehte die Aktie nach der Meldung leicht ins Minus. Investierte Anleger bleiben dabei und beachten gegebenenfalls den Stopp bei 6,80 Euro.


(Mit Material von dpa-AFX)