07.05.2015 Thomas Bergmann

Deutsche Bank: Aktie kommt noch nicht in Fahrt

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt hat im Laufe des Donnertags ins Plus gedreht und damit die Angst vor einem deutlichen Rücksetzer erst einmal beseitigt. Auch die Aktie der Deutschen Bank trägt mittlerweile grüne Vorzeichen, doch fällt das Plus im Vergleich zum Gesamtmarkt zum wiederholten Mal geringer aus. Einen Lichtblick gibt es dennoch.

Augen auf die 28!

Entscheidend für den weiteren Verlauf der Deutsche-Bank-Aktie ist, ob die Unterstützung bei 28 Euro verteidigt werden kann. Heute rutschte der Kurs vorübergehend darunter, doch in der Zwischenzeit hat sich das Papier wieder erholt. Wichtig ist jetzt, dass auch die Marke von 29 Euro zurückerobert wird, dann winkt ein Anstieg in den Bereich der 55-Tage-Linie bei 30,50 Euro.

Nach unten sichert wie gesagt die Unterstützung bei 28 Euro ab. Tunlichst vermeiden sollte die Deutsche Bank einen Bruch der 27-Euro-Marke. Neben einer horizontalen Unterstützung verläuft dort die 200-Tage-Linie. Sollte die Aktie darunter fallen, wäre dies ein massives Verkaufssignal.

Geduld!

Die neue Strategie der Deutschen Bank kann nicht voll überzeugen, erscheint aber die einzig mögliche Option zu sein. Die Bewertung ist nach wie vor im Branchenvergleich sehr niedrig, sodass mittelfristig Kursgewinne wahrscheinlich sind. Anleger sollten aber geduldig sein können.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4