13.03.2019 Thomas Bergmann

DAX zwischen den Fronten - diese Marken sind jetzt wichtig!

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Leitindex tritt zur Wochenmitte auf der Stelle. Die Situation hat aber sogar etwas Positives an sich, nachdem Englands Premierministerin Theresa May bei der zweiten Abstimmung im britischen Unterhaus über den EU-Ausstiegsvertrag kläglich gescheitert ist. Die Anleger sehen die Entwicklung offensichtlich gelassen.

Aus technischer Sicht hat sich in den letzten Tagen wenig getan. Der DAX pendelt weiterhin ein einer Range von 11.405 bis 11.672 Punkten seitwärts. Immerhin hält sich das Aktienbarometer der 30 deutschen Standardwerte in seinem kurzfristigen Aufwärtstrend.

Widerstände:

Unterstützungen:

Abwarten!

Zurzeit drängt sich ein Einstieg - weder auf der Long- noch auf der Short-Seite - auf. Solange die beiden Kernthemen - Handelskrieg und Brexit - nicht vom Tisch sind, wird es der DAX auch schwer haben, nach oben auszubrechen und die 200-Tage-Linie bei 11.800 zu überwinden. Andererseits sorgt das Niedrigzinsumfeld für eine gute Unterstützung. Mehr dazu im aktuellen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4