5 geheime Aktienstars für bis zu 100% Gewinn
Foto: Shutterstock
12.01.2022 Marion Schlegel

DAX: Starke Vorgaben aus den USA und Asien, Inflation im Fokus, Teamviewer mit Zahlen, BioNTech im Blick – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX dürfte am Mittwoch an seine Vortagsgewinne anknüpfen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start gut 0,8 Prozent höher auf 16.062 Punkte. Damit dürfte er über die psychologisch wichtige Marke von 16.000 Punkten zurückkehren.

DAX (WKN: 846900)

Eine Hilfe sind gute internationale Vorgaben: Der Dow Jones Industrial war in New York am Vorabend fast auf Tageshoch aus dem Handel gegangen und in Asien legten die Börsen zu. Dreh- und Angelpunkt des Geschehens dürften nun am Mittwoch die Inflationszahlen aus den USA werden. Laut dem Experten Thomas Altmann von QC Partners ist ein weiterer Anstieg der Inflationsrate Konsens auf dem Parkett. "Das bedeutet aber auch, dass ein weiterer Anstieg der Teuerung bereits eingepreist ist. Möglicherweise steht bei der Jahresrate zum ersten Mal seit 1982 eine 7 vor dem Komma", schrieb der Experte am Morgen.

Abzuwarten bleibt aber die Reaktion der Anleger, sollte die Teuerung deutlich über den Erwartungen liegen. So hatten Bedenken hinsichtlich einer schneller als gedachten geldpolitischen Straffung in den USA die Aktienmärkte in der vergangenen Woche deutlich nach unten gezogen.

Nach der Aufholjagd am Vortag haben die Kurse am US-Aktienmarkt am Dienstag weiter zugelegt. Anleger konzentrierten sich nach Aussagen von US-Notenbank-Chef Jerome Powell auf die Wirtschaftsstärke der Vereinigten Staaten und etwas weniger auf die Risiken für Aktien durch steigende Zinsen. Der technologielastige Nasdaq 100, der am Vortag nach seinem Rutsch auf den tiefsten Stand seit Mitte Oktober bereits zum Handelsschluss wieder im Plus gelegen hatte, gewann nun 1,47 Prozent auf 15.844,12 Punkte. Der Leitindex Dow Jones Industrial rückte um 0,51 Prozent auf 36.252,02 Punkte vor. Der marktbreite S&P 500 verbuchte ein Plus von 0,92 Prozent auf 4.713,07 Punkte.

Mit Rückenwind von der Wall Street haben sich die Börsen Asiens zur Wochenmitte teils kräftig erholt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss mit einem Plus von 1,9 Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland stieg zuletzt um rund ein Prozent und der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungsregion Hongkong legte um 2,7 Prozent zu.

Am heutigen Mittwoch hat Teamviewer Zahlen präsentiert. Der Softwareanbieter hat im vergangenen Jahr operativ etwas mehr Gewinn gemacht als zuletzt in Aussicht gestellt. Zudem steht weiterhin die Aktie von BioNTech im Fokus. Das Mainzer Biotechunternehmen und sein US-Partner Pfizer haben mit der Produktion eines an die Omikron-Variante angepassten Corona-Impfstoffs für eine spätere kommerzielle Nutzung begonnen, so BioNTech-Chef Ugur Sahin. Zudem hat der Bund weitere fünf Millionen BioNTech-Impfdosen bestellt.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech und Pfizer.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech und Teamviewer.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
BioNTech - €
Pfizer - €
Teamviewer - €

Buchtipp: Chaos Kings

Die Welt wird immer extremer: Pandemien, Klimawandel, politische Radikalisierung, religiöser Fundamentalismus – all diese Entwicklungen bedrohen Billionen an Vermögenswerten. Doch es gibt eine Gruppe von Investoren, die in dieser Umgebung erst richtig gedeiht: die Chaos Kings.
Einer der berühmtesten Vertreter dieser Gruppe: Hedgefonds-Manager Mark Spitznagel und sein Universa-Fonds. Scott Patterson hatte exklusiven Zugang zu den Universa-Strategen und beschreibt, wie Spitznagel mithilfe von Nassim Nicholas Taleb sein Anlagekonzept entwickelte, wie es funktioniert und welche Gegenentwürfe es gibt. Dieses fesselnde und aufschlussreiche Buch ist ein Muss für jeden, der wissen möchte, wie einige der heutigen Investoren Katastrophen in Profit umwandeln.

Chaos Kings

Autoren: Patterson, Scott
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 16.05.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-947-0

Jetzt sichern