28.04.2020 Marion Schlegel

DAX stark, Dow Jones unentschlossen – diese Termine sollten Sie sich jetzt vormerken!

-%
DAX

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag zuversichtlich geblieben. Der Leitindex DAX knüpfte an seinen starken Wochenauftakt an und legte weiter zu. Allerdings bröckelte ein Teil der Gewinne am späteren Nachmittag ab, als in den USA der Wall-Street-Index Dow Jones nach einem freundlichen Start zwischenzeitlich in die Verlustzone drehte.

DAX (WKN: 846900)

Mit einem Plus von 1,27 Prozent auf 10.795,63 Punkte ging das deutsche Börsenbarometer aus dem Tag. Kurz vor dem US-Börsenstart war es bei knapp unter 10.900 Punkten auf ein neues Erholungshoch seit dem Tiefpunkt im Corona-Crash Mitte März geklettert. Für den MDAX ging es am Dienstag um 1,03 Prozent auf 22.817,07 Punkte nach oben, und auch europaweit schlossen die Börsen freundlich.

Der Aufwärtsdrang an den US-Börsen hat am Dienstag merklich nachgelassen. Hatte der Dow Jones im frühen Handel noch um 1,56 Prozent auf den höchsten Stand seit sieben Wochen zugelegt, so rutschte er zwischenzeitlich sogar ins Minus. Rund zwei Stunden vor Handelsende liegt er nun 0,5 Prozent im Plus bei 24.244,34 Punkten.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

"Das Vertrauen der Investoren nimmt zu, während wir auf den Höhepunkt der Saison der Quartalsberichte zusteuern", schrieb Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Der weitere Verlauf der Woche könne sich als "Bananenschale" erweisen, auf der die Anleger auszurutschen drohten. Vor allem die großen US-Technologieaktien hätten zuletzt von Investoren große Vorschusslorbeeren erhalten – könnten mit ihren Zahlen nun aber enttäuschen und die Erholung an den Börsen abwürgen. Am Abend lässt sich die Google -Mutter Alphabet in die Bücher schauen, in den kommenden Tagen folgen Microsoft, Amazon, Facebook und Apple. 

Alphabet (WKN: A14Y6F)

DER AKTIONÄR behält sämtliche Entwicklungen im Blick. Am heutigen Abend wird AKTIONÄR die Zahlen von Alphabet noch genauer unter die Lupe nehmen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0