Bullenstark investieren
16.03.2021 Marion Schlegel

DAX nach starken US-Vorgaben im Plus erwartet, Rekordhoch in Reichweite – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach dem etwas leichteren Wochenstart steigt der DAX am Dienstag zurück auf 14.500 Punkte. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start entsprechend 0,3 Prozent höher. Damit bleibt der DAX in Sichtweite des Rekordhochs von 14.595 Punkten aus der Vorwoche.

DAX (WKN: 846900)

An der Wall Street setzte sich die Rekordserie im Dow Jones Industrial fort und bei erholten Technologiewerten zog auch der marktbreite S&P 500 nach. Der Optimismus über das von US-Präsident Joe Biden unterzeichnete billionenschwere Corona-Hilfspaket für die Wirtschaft sowie besser als von Experten erwartete Konjunkturdaten gaben ordentlich Rückenwind.

Anhaltende Wachstumshoffnungen haben am Montag für eine Fortsetzung der Rekordjagd an der Wall Street gesorgt. Sowohl der Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 bäumten sich kurz vor Handelsschluss noch einmal auf und erreichten jeweils Höchststände. Die technologielastigen und damit konjunktursensiblen Auswahlindizes zogen derweil zu Wochenbeginn stärker an als die beiden Standartwerte-Börsenbarometer, sind von ihren jeweiligen Bestmarken aber noch deutlich entfernt. Der US-Leitindex Dow ging 0,5 Prozent höher bei 32.953,46 Punkten aus dem Handel. Sein Rekordhoch liegt nun bei gut 32.973 Punkten. Der S&P 500 stieg um 0,7 Prozent auf 3.968,94 Punkte. Unter den Tech-Indizes schaffte der Nasdaq 100 ein Plus von 1,1 Prozent auf 13.082,54 Punkte.

Gestützt von positiven Vorgaben aus den USA haben die wichtigsten Aktienmärkte in Asien am Dienstag zugelegt. In Japan zog der Leitindex Nikkei 225 um 0,5 Prozent an und knüpfte damit an die Gewinne der vergangenen Handelstage an. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, gewann zuletzt 0,7 Prozent und konnte damit zumindest einen Teil seiner deutlichen Verluste vom Vortag ausgleichen. Der Hongkonger Hang-Seng-Index legte ähnlich stark zu.

Auf der Terminseite stehen erneut einige Jahreszahlen auf dem Programm: unter anderem von RWE, Wacker Chemie, und Volkswagen. Zudem werden am Nachmittag in den USA unter anderem Daten zum Einzelhandelsumsatz, zur Industrieproduktion, zur Kapazitätsauslastung und zu den Lagerbeständen veröffentlicht.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0