Profitieren Sie von Korrekturen
10.03.2021 Marion Schlegel

DAX nach der Rekordfahrt vom Dienstag leicht im Minus erwartet – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach dem Vortagesrekord zeichnet sich im DAX am Mittwoch ein kleiner Rücksetzer ab. Der Broker IG taxiert den Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit einem Abschlag von 0,2 Prozent auf 14.410 Punkte.

DAX (WKN: 846900)

An der Wall Street bot sich ein gemischtes Bild: So sattelte der Dow Jones Industrial mit 32.150 Punkten zwar auf seinen Rekord zwei Punkte auf, trat aber kraftlos auf der Stelle. Viel Erholungsdynamik gab es derweil bei den Tech-Werten an der Nasdaq. Diese bestimmte auch den marktbreiten S&P 500, dem allerdings durch leichte Gewinnmitnahmen im späten Handel ein Befreiungsschlag verwehrt blieb.

Die gute Aufnahme einer neuen Tranche von kurzlaufenden US-Anleihen habe die Inflationssorgen zunächst beruhigt, erklärte Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Zuletzt waren Anleihenkurse gesunken und Zinsen entsprechend gestiegen – eine Folge des Konjunkturoptimismus. Zu sagen, dass sich der Markt langsam mit dem möglichen Belastungsfaktor Inflation anfreunde, wäre aber verfrüht, so Halley weiter.

Die Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch von der Erholung im US-Technologiesektor profitiert. Allerdings ließ der Schwung wie schon in den USA auch in Asien im Verlauf nach. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 0,03 Prozent höher. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, gewann zuletzt 1,3 Prozent. In Hongkong trat der Hang Seng praktisch auf der Stelle.

Nikkei 225 (ISIN: DE000DB2KFD1)

Auf der Terminseite stehen am heutigen Mittwoch einige Jahreszahlen auf dem Programm. Es berichten unter anderem Klöckner & Co, Brenntag, Just Eat Takeaway.com und Adidas. Am Abend berichtet außerdem Oracle über die Entwicklung im dritten Quartal. Bei Bayer startet der Capital Markets Day. Konjunkturseitig werden am Nachmittag in den USA Verbraucherpreise für Februar veröffentlicht.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0