Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
13.11.2020 Marion Schlegel

DAX mit Schlussspurt nach Rallye-Woche: Die Tops und Flops

-%
DAX

Der DAX hat den Freitagshandel nach einer starken Börsenwoche etwas höher beendet. Mit plus 0,2 Prozent und 13.076,72 Punkten ging der deutsche Leitindex über die Ziellinie und legte damit auf Wochensicht um 4,8 Prozent zu. Grund für die Wochengewinne war der hohe Kurszuwachs zu Wochenanfang im Zuge der Euphorie um einen wirksamen Corona-Impfstoff und des US-Wahlsiegs von Joe Biden. Der DAX blieb über die gesamte Woche hinweg über der runden Marke von 13.000 Punkten.

DAX (WKN: 846900)

Die Papiere des zu den Pandemie-Krisengewinnern zählenden Essenslieferdienstes Delivery Hero waren im DAX mit minus 6,52 Prozent das Schlusslicht. Die südkoreanische Kartellbehörde KFTC nannte dem Konzern Bedingungen für das geplante Gemeinschaftsunternehmen mit dem Konkurrenten Woowa und sorgte mit diesen unerwartet harten Bandagen bei den Anlegern für eine kalte Dusche. Dem DAX-Konzern wird der Verkauf seiner südkoreanischen Tochtergesellschaft Yogiyo nahegelegt.

Delivery Hero (WKN: A2E4K4)

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen legte zwar laut Analysten etwas bessere Neunmonatszahlen vor als allgemein erwartet, dennoch drehten die Aktien im Handelsverlauf ins Minus und schlossen 0,9 Prozent schwächer. Allerdings sind sie seit Jahresbeginn vergleichsweise sehr gut gelaufen.

Deutsche Wohnen (WKN: A0HN5C)

Die größten Gewinner im deutschen Leitindex waren am Freitag die Aktien von HeidelbergCement und der Deutschen Börse mit einem Plus von je 2,7 Prozent. Auf Platz drei rangierte die Aktie von RWE mit einem Tagesgewinn von 1,9 Prozent.

HeidelbergCement (WKN: 604700)

Der MDAX der 60 mittelgroßen Werte rückte am Freitag um 0,6 Prozent auf 28.512,96 Zähler vor. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,1 Prozent auf 34.32,07 Punkte hoch. In New York dominierte zum europäischen Handelsende die Zuversicht, der Dow Jones Industrial legte zu und steuert somit ebenfalls auf eine sehr starke Wochenperformance zu.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Delivery Hero.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0