04.02.2019 Thomas Bergmann

DAX in den Miesen: Wirecard ist nicht schuldig

-%
DAX
Trendthema

Wirecard ist zurzeit das bestimmende Thema an der Frankfurter Börse. Doch der Bezahldienstleister ist nicht dafür verantwortlich, dass der deutsche Leitindex zum Wochenauftakt an Boden verliert. Handelskonflikt, Brexit und die weltweiten Konjunktursorgen halten die Kauflust der Anleger in Zaum.

Am Nachmittag ist die Wirecard-Aktie weiter der größte Gewinner im DAX und steuert rund 19 Indexpunkte bei. Insgesamt verliert der deutsche Leitindex gegen 17:30 Uhr 30 Zähler und droht damit den Kampf um die Marke von 11.200 zu verlieren.

Aus technischer Sicht dürfte die Konsolidierung anhalten und die Marke von 11.000 noch einmal in den Mittelpunkt des Trader-Interesses rücken. Diese Marke ist nicht nur unter psychologisch Gesichtspunkten interessant, sondern auch charttechnisch von hoher Bedeutung.

Mehr zum DAX im aktuellen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4