20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
23.10.2020 Marion Schlegel

DAX im Plus erwartet – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach der Verlustserie in dieser Woche zeichnet sich am Freitag für den DAX eine Stabilisierung ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Börsenstart 0,4 Prozent höher auf 12.599 Punkte. Er entfernt sich damit wieder etwas weiter von den wichtigen 200-Tage-Indikatorlinien, auf die er zuletzt zusteuerte.

DAX (WKN: 846900)

Eine positive Vorlage liefern die US-Börsen, wo sich der Dow Jones am Vorabend wegen einem immer noch erhofften Konjunkturpaket ins Plus vorarbeiten konnte. Neue Impulse könnten am Freitag wieder von der Berichtssaison zum Beispiel mit dem Quartalsbericht von Daimler kommen. In den USA berichtet American Express über den Geschäftsverlauf im dritten Quartal. Konjunkturell dürfte der Fokus auf Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone liegen. Ansonsten treiben den Anlegern die Coronavirus-Pandemie weiter Sorgenfalten auf die Stirn.

Hinweise auf eine Einigung im Streit um das Corona-Hilfspaket haben den Dow Jones am Donnerstag ins Plus gehievt. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi sprach davon, dass man das Ziel fast erreicht habe. Derweil könnte das nach Handelsschluss anstehende, zweite TV-Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und dem demokratischen Kandidaten Joe Biden nach Einschätzung des Marktanalysten Konstantin Oldenburger vom Handelshaus CMC Markets "zumindest ein paar neue Erkenntnisse bringen, die an der Börse wieder für etwas Optimismus sorgen könnten".

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Der Dow Jones machte zwischenzeitliche Verluste wett und ging 0,5 Prozent höher bei 28.363,66 Punkten aus dem Handel. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,5 Prozent auf 3.453,49 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 hingegen bewegte mit minus 0,02 Prozent auf 11.662,91 Punkte kaum vom Fleck.

Die Anleger an den Börsen Asiens haben sich zum Wochenschluss zuversichtlich gezeigt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 stieg zuletzt um 0,3 Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen gewann 0,2 Prozent und der Hang-Seng-Index in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong legte um 0,6 Prozent zu.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)