Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
09.06.2020 Marion Schlegel

DAX im Plus erwartet – das ist die nächste wichtige Marke

-%
DAX

Nach einer kleinen Atempause am Vortag winkt dem DAX am Dienstag ein guter Start: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,4 Prozent höher auf 12.870 Punkte. In elf Tagen war er zuletzt ohne größeren Stopp um bis zu fast 19 Prozent nach oben gerannt. Der Optimismus angesichts der Lockerungsmaßnahmen aus der Corona-Krise halte an, heißt es bei der Credit Suisse, und habe die Anleger zuletzt sogar gerade in besonders konjunktursensible Werte geführt. An der Wall Street schob sich der marktbreite S&P 500 tags zuvor für das laufende Jahr zurück ins Plus. Im fehlen nun weniger als fünf Prozent zu seinem Rekordhoch aus dem Februar. Im DAX sind es noch knapp sieben Prozent.

DAX (WKN: 846900)

Die fulminante Rallye an der Wall Street ist auch zu Beginn der neuen Börsenwoche angedauert. Der Leitindex Dow Jones stieg am Montag um 1,70 Prozent auf 27.572,44 Punkte zu. Das war der höchste Stand seit Ende Februar. Die Kurse legten auf breiter Front zu, die größten Gewinner waren Papiere aus dem Energiesektor und die von Versorgern.

Die Börsen Asiens haben am Dienstag keine gemeinsame Richtung gefunden. In Japan bröckelte der Kurs des Nikkei 225 im Verlauf ab. Zuletzt notierte der japanische Leitindex mehr als ein halbes Prozent im Minus. Dagegen stieg in Shanghai der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen um rund ein halbes Prozent und in Hongkong gewann der Hang Seng mehr als ein Prozent hinzu.

Von der Terminseite her ist es am heutigen Dienstag sehr recht ruhig. Über sämtliche weiteren Entwicklungen an den nationalen und internationalen Börsen wird DER AKTIONÄR im Laufe des Tages berichten.

Beim DAX wartet bei 13.000 Punkten ein massiver Widerstand. DER AKTIONÄR ist seit dem 27. Mai mit dem Turbo-Optionsschein mit der WKN DFJ36C long im DAX. Mittlerweile hat sich das Papier mehr als verdoppelt. Anleger bleiben dabei der Stopp wurde zuletzt auf 18,30 Euro nachgezogen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0