Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
14.12.2018 Thomas Bergmann

DAX im Check: Jetzt kommt es genau darauf an!

-%
DAX

Nach den schwachen Vorgaben aus Asien hat der deutsche Aktienmarkt mit einem Gap nach unten eröffnet. Es ist mittlerweile das fünft Abwärtsgap in diesem Monat. Offensichtlich hat sich die Hoffnung der Anleger auf eine Kurserholung schon wieder in Wohlgefallen aufgelöst. Eine Chance gibt es aber noch.

Die chinesischen Wirtschaftsdaten von heute Morgen haben viele Anleger auf dem falschen Fuß erwischt. Die Industrieproduktion ist im November nur um 5,4 Prozent gewachsen, wie das nationale Statistikamt mitteilte. Analysten hatten allerdings einen Anstieg von 5,9 Prozent erwartet. Auch der Einzelhandel legte weniger stark zu als erwartet. Das sind weitere Warnsignale, sowohl für die chinesische als auch die globale Konjunktur. 

Technisch betrachtet ist der Umstand, dass sich die Marke von 11.000 Punkten erneut nicht überwinden hat lassen, negativ zu werten. Sollte auch der Unterstützungbereich 10.800 unterschritten werden, droht weiteres Ungemach. Dann kommt es letztendlich darauf an, dass das Jahrestief bei 10.585 verteidigt werden kann. Wenn nicht, dann "Gute Nacht!"

DER AKTIONÄR hält sich noch bedeckt, was eine neue Position betrifft. Sollte aber das heutige Tagestief unterschritten werden, muss eine neue Short-Position ins Visier genommen werden. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV. 

 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0