Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
13.12.2021 Jan Paul Fóri

DAX: Hauchdünnes Minus zum Handelsschluss – BioNTech und Daimler im Fokus

-%
DAX

Zum Auftakt der neuen Handelswoche hat der DAX seinen Erholungskurs nicht fortsetzen können. Stattdessen ging der deutsche Leitindex mit einem minimalen Minus aus dem Handel. Am deutschen Aktienmarkt standen am Montag neben den Impfstoff-Aktien auch der Automobilkonzern Daimler sowie seine Truck-Sparte erneut im Fokus der Anleger.

Ein schwacher US-Börsenstart hat am Montag den Anlegern am deutschen Aktienmarkt die gute Laune verdorben. In den USA sahen die Anleger angesichts der Unsicherheit durch die Virus-Vartiante Omikron überwiegend von Aktienkäufen ab. Zudem stehen die kommenden Tage ganz im Zeichen der Geldpolitik, was letztlich ebenfalls für Zurückhaltung sorgte.

DAX (WKN: 846900)

Der DAX, der im Tagesverlauf noch zeitweise beinahe die 15.800-Punkte-Marke zurückerobert hatte, schloss mit einem Minus 0,01 Prozent auf 15.621 Punkte fast unverändert. Nach einem kräftigen Rückschlag – vom Rekordhoch Mitte November bei 16.290 Punkten bis hinunter auf rund 15.000 Punkte zum Monatsende – hat sich der deutsche Leitindex allerdings wieder berappelt. Auch die 200-Tage-Linie erwies sich bisher als Unterstützung.

Unter den Einzelwerten standen die Papiere von Daimler Truck mit weiteren Ersteinstufungen von Analysten im Fokus. Die Nutzfahrzeugsparte von Daimler war am Freitag vom Konzern abgespalten und eigenständig an die Börse gebracht worden. Experten mögen die Anlagestory des Lkw-Marktführers mit Kurszielen von bis zu 48 Euro. Am Freitag zu 28 Euro gestartet, schossen sie inzwischen bis auf 33,43 Euro nach oben. Auch den Papieren der ehemaligen Mutter Daimler, die noch gut ein Drittel hält, tut die Abspaltung gut. Börsianer setzen auf eine höhere Bewertung der einzelnen Konzernteile, was mit steigenden Kursen einzutreffen scheint.

Auch andere Kursbewegungen werden insbesondere von Analystenkommentaren getrieben. So beispielsweise der Anstieg von 2,6  Prozent bei SAP nach einer Kaufempfehlung der UBS. Analyst Michael Briest setzt auf eine Beschleunigung des Cloud-Geschäfts im kommenden Jahr, die die Neubewertung der Papiere vorantreibt.

Derweil legten die Papiere des Mainzer Biotechunternehmens BioNTech um 4,4 Prozent auf 240 Euro zu. Grund für den Kurssprung der BioNTech-Aktie waren starke Nachrichten: Beispielsweise starten diese Woche die Kinder-Impfungen in Deutschland.

Aktien von United Internet profitierten von den Plänen des Vorstandschefs zur Anteilsaufstockung. Ralph Dommermuth erhielt verschiedene Angebote zum außerbörslichen Kauf von Aktienpaketen. Er hatte sich zuletzt offen gezeigt, bis zu 35 Euro je Aktie zu zahlen und damit mehr, als Anleger momentan an der Börse hinblättern müssen (Mit Material von dpa-AFX).

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0