29.04.2019 Thomas Bergmann

DAX: Die Spannung steigt

-%
DAX
Trendthema

Zum Start in eine verkürzte Handelswoche kann sich der DAX gut behaupten und am Ende der Xetra-Sitzung leicht zulegen. Eine wichtige technische Marke konnte der deutsche Leitindex aber noch nicht überwinden. DER AKTIONÄR bleibt aber bei seiner Position, die auf steigende Kurse ausgerichtet ist.

Die Marke von 12.345 Punkten, um die es geht, resultiert aus dem 61,8%-Fibonacci-Retracement der kompletten Abwärtswelle zwischen dem Allzeithoch bei 13.559 und dem Tief im Dezember. Sie ist heute kurz überschritten worden, konnte aber nicht lange verteidigt werden.

Offensichtlich wollen sich die großen Investoren vor der Fed-Entscheidung und wichtigen Konjunkturdaten nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Am Mittwoch tagt die Fed, am Dienstag und Donnerstag veröffentlicht China Einkaufsmanagerindizes von hoher Relevanz.

Über 30 Prozent Gewinn

Der DAX-Long mit der WKN DDW4Q4 notiert weiterhin dick im Plus. Wo DER AKTIONÄR Gewinne mitnehmen würde, erfahren Sie im Video.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4