AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
24.03.2020 Leon Müller

DAX: Corona-Krise? Höchster Punktgewinn der Geschichte!

-%
DAX
Trendthema

Was sich bereits am frühen Morgen andeute, ist am Abend real: Der DAX hat mit einem deutlichen Plus geschlossen. Genau genommen geht der heutige Sprung als höchster Punktgewinn in die Geschichte des deutschen Börsenbarometers ein. Am Ende zeigte die Anzeigetafel in Frankfurt ein Plus von 959,42 Punkten an.

Mitten in der Corona-Krise kann der DAX auch in den Positiv-Rekord-Modus wechseln. Die Erwartung eines billionenschweren Konjunkturpakets in den USA gegen die Folgen der Corona-Krise hat am Dienstag die weltweiten Börsen befeuert. Der DAX sprang um 10,98 Prozent nach oben auf 9.700,57 Punkte. Damit reihte sich der Dienstag in die erfolgreichsten Börsentage in der Geschichte des deutschen Aktienmarktes ein. Allerdings beläuft sich der Verlust des DAX seit Beginn des Börsen-Crash noch immer auf rund ein Viertel.

Datum Veränderung in Punkten Veränderung in Prozent
24.03.20 + 958,85 +11,0%
13.10.08 + 518,14 +11,4%
28.10.08 + 488,81 +11,3%
25.08.15 + 479,67 +5,0%
24.11.08 + 426,92 +10,3%
22.06.15 + 420,40 +3,8%
24.04.17 + 406,41 +3,4%
24.01.08 + 381,86 +5,9%
04.01.19 + 351,03 +3,4%
11.10.19 + 347,45 +2,9%

Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, hält eine Einigung mit den Republikanern auf das billionenschwere Konjunkturpaket noch am Dienstag für möglich. "Ich glaube, es gibt echten Optimismus, dass wir in den nächsten Stunden etwas erreichen können", sagte Pelosi im Sender CNBC.

Am Vortag war bei einer Abstimmung im US-Senat die nötige Mehrheit für das Konjunkturpaket erneut nicht zustande gekommen. Die Aktienmärkte hatten darauf mit Verlusten reagiert.

Der MDAX stieg am Dienstag um 7,14 Prozent auf 20 181,98 Punkte. An der Wall Street lag der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss mit fast zehn Prozent im Plus.

Mit Material von dpa-AFX.  Quelle des Bildes: www.boerse-frankfurt.de

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0